SFV Nakama Magdala e.V. Sektion Karate

Shotokan-Karate seit 2015

Über uns 


Einige unserer Schüler

"Nakama" ist umgangssprachliches Japanisch und heißt bzw. bedeutet übersetzt soviel wie, "Gemeinschaft/ Gruppe/ Zusammenhalt/ Gemeinsamkeit".

In unserem Verein, üben wir verschiedene freizeitliche Aktivitäten und Interessen, z.B. Ju-Jutsu, Karate, Präventionssport und Fitness aus und fördern diese.

Gegründet wurde die Karate-Sektion am 7. Oktober 2015 im SFV-Nakama-Magdala e.V.  von Frank Schumann. Wir Karateka trainieren jeden Montag und Mittwoch in der Mehrzweckhalle in Magdala und jeden Sonntag in der Sporthalle Magdala.Unser Karate richtet sich nach den Lehren der Japan Karate Association  (JKA). Eine enge Zusammenarbeit besteht mit Sensei Jörg Reuß (5.Dan) aus Köln, der im Rahmen unseres 5-jährigen Jubiläum im März 2020 zum Ehrenmitglied in der Karate-Sektion ernannt wurde. Und zu Sensei Schlatt (6.Dan) dem Buchautor, Japanologen und Weltreisenden in Sachen Karate aus Tauberbischhofsheim.Derzeit haben wir 40 Mitglieder in der Karatesektion (Stand Januar 2020).


Mitgliedszertifikat MAA-I

Wir sind Mitglied in der Martial Arts Association International (MAA-I) und im Deutsch- Japanischen-Karate-Bund e.V.







Was ist Karate ?


"Karate" (japan. kara "leer", te "hand") Selbstverteidigungssystem und Nahkampfsportart aus Japan.

Die Karatekunst wird ohne Waffen ausgeführt. Die einzige Waffe die der Karateka hat, sind seine zwei Hände und seine zwei Füße.


Im Karate gibt es keinen ersten Angriff und im Karate ist nicht der Sieg oder die Niederlage wichtig,sondern die Vervollkommnung des eigenen Charakters.

(Von Gichin Funakoshi, dem Begründer des modernen Karate Do)


Karate ist auf 3 Säulen aufgebaut.


  • Dem Kihon ( Grundschule, wiederholen der Bewegung )
  • Der Kata ( Formen,ähnlich dem Schattenboxen )
  • Das Kumite ( Der Kampf mit dem Partner )